03.04.2016 - SG Union/Grabau - FC Ahrensburg 7:1

image

Daniel Prestin setzt mit diesem Kopfball nach einer Ecke zum 7:1 den Schlußpunkt. Danach wird das Spiel nicht mehr angepfiffen.

Spiele diese Art sind meist langweilig, die Einen trauen sich nichts zu, die Anderen haben schon vor dem Anpfiff hoch gewonnen.

Bilder vom Nachmittag: [...hier]

Die SG hatte schon nach kurzer Zeit drei Tore erzielt und damit das Spiel gewonnen. Punkt. Danach haben sie einfach aufgehört, Fußball zu spielen und sich dem Niveau des Gegners angepasst. Standige Ballverluste, Flanken, die niemand erreichen konnten. Einmal kamen die wackeren Ahrensburger vor das Tor der SG, ein kleiner genialer Pass und es stand 1:3. Danach hatte der Gegner sein Offensivverhalten vergessen und das Spiel fand nur im Mittelfeld statt. Angriffe der SG wurden im großen Stil verdaddelt.

Der Halbzeitpfiff war eine Erlösung. Die SG wechselte munter hin und her, Chancen im Minutentakt erspielt, doch einfach kläglich vergeben. Der Gegner hatte aber auch einen guten Torwart in seinen Reihen, der mit einem starken Stellungsspiel einige Chancen zunichte machte.

Mit der Zeit ging dem Gegner die Luft aus. Als ein Ahrensburger reflexartig die Hände zu Hilfe nahm, als ein strammer Schuss die Linie überqueren sollte, gab es natürlich die rote Karte und den Elfmeter verwandelte Marc Kunze sehr souverän.

Danach wollten sie mehr und es spielte sich fast alles im Strafraum ab. Innerhalb weniger Minuiten erzielten sie drei weitere Tore und es wurde am Ende ein zu hoher Erfolg, der FCA hatte sich mit viel Einsatz dageen gestemmt, aber es hatte nicht gereicht.

Insgesamt war es ein sehr faires Spiel mit einem gut leitenden Schiedsrichter.

Joomla templates by a4joomla