25.07.2017 - Klingberg-Pokalturnier 2017

Zehn Tore in zwei Partien – der erste Spieltag der Gruppe B beim 35. Klingberg-Pokalturnier des TSV Grabau verwöhnte die Zuschauer mit zumindest einem wahren Spektakel. Denn während sich die Fußballer der SG Union/Grabau und Kreisliga-Rivale Bargfelder SV 1:1 trennten, feierte der VfR Todendorf (A-Klasse) gegen Außenseiter Rümpeler SV (Kreisklasse C) ein 8:0-Schützenfest. Derweil wurde Kritik am Platz laut: Einige Mannschaftsvertreter bemängelten den schlechten Zustand.

VfR Todendorf – Rümpeler SV 8:0 (5:0) Der C-Klassist aus Rümpel hatte dem Favoriten aus der A-Klasse nur wenig entgegenzusetzen. Den Torreigen für Todendorf eröffnete Matthias Möller (12.). Nur eine Minute später erhöhte Tobias Schmidt – der RSV kapitulierte bereits vor der Pause und kassierte noch weitere Gegentreffer durch Pascal Moses (24., 39.) und Malte Maack (37.). Erst als der VfR einen Gang zurückschaltete, konnte Rümpel das Spiel etwas offener gestalten, die weiteren Gegentore durch Marco Paul (52.) und Schmidt (56., 74.) aber nicht verhindern.

SG Union/Grabau – Bargfelder SV 1:1 (0:0) Nachdem Carsten Rüder für Bargfeld gleich vier Hochkaräter (ein Pfostenschuss und vier Mal allein vor dem Tor) zum Sieg ausgelassen hatte, befand BSV-Coach Ralf Bargmann: „Am Ende doch ein gerechtes Ergebnis.“ Nach torloser erster Hälfte legte Anatoli Leffler sogar die Führung für die SG vor (55.). Wenig später kassierten Bargfelds Kay Dietl (57.) und Unions Philipp Bottels (58.) Rot wegen groben Foulspiels. Den Ausgleich erzielte Hendrik Alberts (63.). un

Heute spielen: Rümpeler SV – Bargfelder SV (18.15 Uhr); SG Union/Grabau – VfR Todendorf (19.40 Uhr).

Der SC Union Oldesloe bedankt sich bei seinen Sponsoren

 

     
     
     
     
     
     

 

Joomla templates by a4joomla