09.08.2017 - TSV Bargteheide - SG Union/Grabau 3:0

Die SG fuhr mit gemischten Gefühlen zum Verbandsliga-Absteiger TSV Bargteheide. Zum einen bot der Sieg im ersten Saisonspiel gegen Borussia Möhnsen ordentlich Rückenwind, zum anderen fehlten wichtige Spieler wie Viktor Oberst der krankheitsbedingt ausfiel, die rotgesperrten Philipp Bottels und Niko Schmidt, Tobi Meyer beruflich, sowie Marcel Fischer der aufgrund eines erfreulichen Ereignisses nicht anwesend sein konnte, die Geburt seiner Tochter. Glückwunsch an dieser Stelle an Marcel und Yasmin, sowie an Onkel Niko und den Rest der Familie. Des Weiteren fehlten noch einige Spieler wie Roman (Prüfungsphase), Egzon (Hochzeitsvorbereitung), Richie (krank) und Sascha (Urlaub).

Der TSV Bargteheide begann das Spiel sehr druckvoll und mit viel Ballbesitz. Die ganz in schwarz gekleideten Unioner überstanden die ersten 20 Minuten ohne größeren Schaden davon zu tragen und Keeper Dennis Schulz wurde nicht ernsthaft geprüft. Nach 20 Minuten kamen wir auch zu der ein oder anderen Torchance und hätten gar mit 1:0 in Führung gehen können. Der nicht ganz so sicher auftretende Torwart des TSV schlug einen Ball direkt ins Zentrum der bei Nikolai Oberst landete, Nikolai schaltete schnell und schoss aufs Tor, drüber. Kurz danach hatte Neuzugang Torben Burmeister die nächste Möglichkeit aus spitzem Winkel das Tor zu machen. Auch diese Torchance wurde vergeben, aus internen Kreisen vermutet man den langsamsten Spieler der Blauen verpflichtet zu haben :. Wir versuchten weiter druck über unsere Offensive um Tolga, Marc und Tom auszuüben. Durch einen konsequent vollendeten Konter erzielte Vincent Seifert das 1:0. Nur acht Minuten später fiel gar das 2:0 durch einen direkt verwandelten Freistoß. In der 45. Minute kam Union nochmal über Nikolai Oberst in der gegnerischen Hälfte zum Angriff, dieser wurde beim Schussversuch gefoult. Hiobsbotschaft für alle Unioner. Wie sich im Nachhinein feststellte, erlitt Nikolai einen Mittelfußbruch. Wir wünschen Nikolai Gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Da nicht schon genug Spieler fehlten, kam in der Halbzeit die nächste schlechte Nachricht für das Team von Coach Tamer Puranaci welche sich schon im Spiel abzeichnete. Tom musste ebenfalls verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Trotz der schlechten Nachrichten hieß es für die zweite Hälfte weiterkämpfen.

Die zweite Halbzeit begann ebenfalls mit viel Ballbesitz für Bargteheide, bei denen Sebastian Meyer das Spiel gestaltete. In der 56. Minute musste Tolga dann ebenfalls verletzungsbedingt ausgewechselt werden, der mit einem Tackling von hinten unsanft zu Fall gebracht wurde. Fünf Minuten später ein unnötiges Foul im Zentrum vorm Unioner Tor. Die Folge, Hani Alshati erzielte durch einen gut getretenen Freistoß aus ca. 20 m das 3.0. Angetrieben von unserem Kraftpaket Anatoli versuchten wir mit viel Ballbesitz und einigen Chancen das Ergebnis zu verkürzen. Am Ende leider ohne Erfolg.

Fazit: Trotz des enttäuschenden Ergebnisses hat man gesehen, dass sich die Mannschaft niemals aufgibt und eine starke mannschaftliche Geschlossenheit gezeigt hat

Weiter geht's am Sonntag mit vielen der am Mittwoch noch fehlenden Spielern nach Gudow. Um eine Unioner-Legende zu zitieren "Die Zeichen stehen auf Sieg, Männer".

"Vielen Dank an Waldi und Alex, die uns unterstützt haben!" 

 

Joomla templates by a4joomla