03.09.2017 - VfL Tremsbüttel - SG Union/Grabau 4:0

 

image

Bitte auf das Bild klicken, um weitere Bilder zu sehen

Im Spitzenspiel zwischen der SG Union Grabau und dem VFL Tremsbüttel hatten sich die Verantwortlichen der SG, trotz einiger angeschlagenen und langzeitverletzten Spieler, mehr in Tremsbüttel versprochen. Mit 4 Siegen nach 5 Spielen war die Marschroute klar auf Punktgewinn ausgelegt.

Dabei gehörten die ersten 25 Minuten der SG, obwohl die Tremsbütteler mehr Ballbesitz hatten. Die Gäste standen sehr kompakt und konnten einige Nadelstiche setzten. Die Chancen waren auf der Rot/Schwarzen Seite da, wenn auch nicht zwingend genug. So konnten speziell Kevin Kolepp und Torben Burmeister sich außen gut durchsetzen, jedoch ohne einen Abnehmer in der Mitte zu finden. In der 26. Minute konnte Tobias Gaycken nach einem Diagonalpass dann zum 1:0 für Tremsbüttel einschieben. Das Tor war der erste Torschuss und kam ein wenig überraschend.

Anschließend agierten die Heimmannschaft dynamischer und kam noch durch einen Kopfball von Dirk Schneider zu einer weiteren Chance. Kurz vor der Pause ging es wieder schnell über die Außen von Tremsbüttel und erneut war Tobias Gaycken zur Stelle und konnte nach Querpass zum 2:0 einschieben. Die SG hat leider in der Rückwärtsbewegung geschlafen und musste mit diesem Spielstand schließlich in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel agierte die SG offensiver und konnte durch Mark Kunze und Viktor Oberst mehrfach vor dem Strafraum auftauchen, jedoch fehlte der letzte Pass bzw. der erfolgreiche Abschluss. Durch die offensivere Ausrichtung der SG ergab sich mehr Platz für die Grün-Weißen und diese kamen zu einigen Abschlüssen. In der 68. Minute war es dann Marcel Gatermann nach einem Fehlpass zur Stelle und erhöhte auf 3:0. Die letzte Viertelstunde konnte keine Chancen mehr auf der SG verzeichnen. In der 90. Minute konnte schließlich Frederik Kühn zum 4:0 Endstand vollenden.

Nach dieser schwächeren Leistung der SG will man im nächsten Heimspiel gegen TuS Hoisdorf wieder eine bessere Leistung abliefern, um weiterhin oben in der Tabelle der Kreisliga mitzuwirken. Die Mannschaft und das Trainerteam hofft am nächsten Sonntag auf tatkräftige Unterstützung und viele Zuschauer.

U.N.V.E.U.

Robert Miler

 

Der SC Union Oldesloe bedankt sich bei seinen Sponsoren

 

     
     
     
     
     
     

 

Joomla templates by a4joomla