28.07.2017 - Klingberg Pokal 2017

TSV Zarpen steht im Finale

Grabau Drittes Spiel, dritte Pleite für die SG Union/Grabau II beim 35. Klingberg-Pokalturnier auf eigenem Platz. Der Fußball-B-Klassist kassierte nach dem 1:3 gegen den SV Meddewade und dem 0:6 gegen den TSV Zarpen in Gruppe A nun eine 2:7-Pleite gegen den A-Klassisten VfL Rethwisch. Derweil legte Zarpen durch ein 4:2 gegen den SV Meddewade den dritten Sieg nach und steht damit im Finale, während die SG-Reserve den letzten Platz belegt und der SVM um Rang fünf spielt. Im kleinen Finale steht der VfL Rethwisch.

SV Meddewade – TSV Zarpen 2:4 (2:2) Die Freude über die Führung durch Markus Schmidt (7.) währte beim SV Meddewade nicht lange, denn nur fünf Minuten später glich Hassan Sayegh aus. Ähnliche Situation auf der anderen Seite, nachdem Maurice Munier den TSV in Front geschossen hatte (23.): Der Ausgleich durch Schmidt folgte vier Minuten später. Im zweiten Durchgang bestimmte Zarpen dann das Spiel. Eugen Gertje (52., 60.) sorgte für den TSV-Sieg.

VfL Rethwisch – Union/Grabau II 7:2 (5:1) Der VfL ließ früh die Muskeln spielen und führte bereits nach elf Minuten durch Jasper Gienow (2.) und Christopher Willuhn (7., 11.) mit 3:0. Das 1:3 durch Patrik Bislimi (22.) beantwortete Rethwischs Jasper Gienow mit zwei weiteren Toren (24., 34.). Nach dem Seitenwechsel legten Willuhn (41.) und Gienow (57.) nochmal nach, ehe Henrik Eckmann (70.) noch der zweite SG-Treffer gelang.

un

Der SC Union Oldesloe bedankt sich bei seinen Sponsoren

 

     
     
     
     
     
     

 

Joomla templates by a4joomla