18.11.2018 - SG Union/Grabau - SSV Großensee 0:4

 

image

Nach dem klaren 4:0-Auswärtssieg im Kurparkstadion steht der SSV Großensee mit seinem achten Tabellenplatz weiterhin im Soll und kann die eigenen Erwartungen weiterhin erfüllen. Auch bei Union Oldesloe/Grabau hat man aktuell mit schwerwiegenden personellen Problemen zu kämpfen. So wurde Trainer Roland Genz selbst nach 67 Minuten eingewechselt. Das erste Tor für Großensee erzielte Kevin Hoffmann nach 23 gespielten Minuten. Zwar versuchte der Drittletzte im Ranking nach dem Gegentreffer noch einmal heranzukommen, mit Treffern konnte man sich aber nicht belohnen. Stattdessen fing man sich das 0:2 durch Jan Ebsen, als die Partie gerade wieder angepfiffen worden war. Das 3:0 von Mark Lessau war dann quasi die Vorentscheidung. Kevin Hoffmanns zweites Tor nach 75 Minuten sorgte für den ungefährdeten 4:0-Auswärtserfolg der Großenseer.

11.11.2018 - FSG Südstorm - SG Union/Grabau 4:1

03.11.2018 - TuS Hoisdorf - SG Union/Grabau 4:0

„Der Koch funktioniert wieder“, freute sich TuS-Coach Yilmaz Ince über die drei Treffer seines Goalgetters Fabian Koch, der zuletzt gesperrt fehlte: „Unser Spiel ist aber nicht nur auf ihn ausgerichtet.“ Auch die anderen Offensivspieler hatten reichlich Chancen für einen noch höheren Sieg. So scheiterten Benedikt Bürk, Fabian Waldmann und Sefki Yildirim am Aluminium. Yildirim hatte seine Farben dennoch in Führung gebracht, ehe Koch dreimal traf. „Er steht eben da, wo ein Stürmer stehen muss. Aber alle anderen Spieler haben auch ihren Anteil an diesem Erfolg“, so Ince. Die SG war derweil mit dem allerletzten Aufgebot nach Hoisdorf gereist. Auf der Reservebank saß nur Trainer Roland Ganz – dafür schlugen sich die Gäste tapfer.

Tore: 1:0 Yildirim (24.), 2:0 Koch (25.), 3:0 Koch (48.), 4:0 Koch (51.).

31.10.2018 - SG Union/Grabau - SV Türkspor Oldesloe 7:1

Wiederholung des abgebrochenen Spieles vor gut 14 Tagen. Der SV Türkspor ging als Favorit in das Spiel nach den guten Leistungen gegen Eichede und in Leezen. Die SG hatte gegen Schönberg einen rabenschwarzen Tag und so hääte jeder Buchmacher wenig Geld gezahlt für einen Sieg des SV.

 

image

Roland Ganz wechselte sich kurz vor dem Ende als Trainer ein und hatte die große Chance zum 8:1 bei einer Direktannahme, traf aber nur krachend den Pfosten

Weiterlesen: SV Türkspor Oldesloe

28.10.2018 - SG Union/Grabau - SG Wentorf-S./Schönberg 0:2

 

image

„Wie so oft haben wir unsere Torchancen nicht genutzt, während der Gegner zwei Konter fährt und 2:0 gewinnt. Uns fehlt die geistige Frische. Wir müssen endlich wieder den Ball ins Netz kriegen“, urteilte Union-Coach Roland Ganz. Sein Gegenüber Christian Hinze, seit drei Wochen im Amt, feierte derweil den zweiten Sieg im dritten Spiel.

21.10.2018 - TSV Gudow - SG Union/Grabau 1:0

„Wir haben aus der Not eine Tugend gemacht“, sagte TSV-Coach Max Asmuß. „Wir standen defensiv stabil, haben aggressiv verteidigt und versucht, schnell nach vorne umzuschalten. Das hat nach den schlechten Auftritten in den vergangenen Wochen gut funktioniert.“ Die frühe Führung durch Nils Krogmann spielte den Gastgebern zudem in die Karten. Gegen wütend anrennende Stormarner blieben die Lauenburger anschließend cool und brachten den knappen Vorsprung über die Zeit.

14.10.2018 - SG Union/Grabau - SV Türkspor Oldesloe Spielabbruch

Gute 20 Minuten waren gespielt, als sich ein Sportler des SV Türkspor ohne Gegnerbeteiligung schwer an der Schulter verletzte.  Krankenwagen und der Notarzt wurden gerufen. Als nach über 30 Minuten Unterbrechung der Spieler immer noch behandelt wurde, brach der Schiedsrichter die Begegnung ab.

Wir wünschen dem Spieler eine schnelle Gesnesung.

image

07.10.2018 - Borussia Möhnsen - SG Union/Grabau 0:1

„Irgendwann musste die Niederlage kommen. Trotzdem war sie unnötig. Die SG hat es gut gemacht und wir haben unsere vielen Chancen eben nicht genutzt“, ärgerte sich Borussen-Trainer Felix Stamer. Viktor Oberst traf nach Konter zum Sieg für die Oldesloer (45.).

Tor: 0:1 V. Oberst (45.). Gelb-Rote Karte: Traut (87./Möhnsen, wdh. Foulspiel).

30.09.2018 - SG Union/Grabau - SV Wahlstedt 5:3

Das „Kellerkind“ aus Bad Oldesloe und Grabau zeigte den aufstrebenden Wahlstedtern die Grenzen auf. „Wir haben durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und den überragenden fünffachen Torschützen Marc Kunze gewonnen. Die Defensive stand stabil, dazu haben wir einen großen Zusammenhalt gezeigt“, freute sich SG-Coach Roland Ganz, der diesmal an der Seitenlinie von Robert Miler vertreten wurde. Die Führung von Kunze egalisierte Alexander Braun. Danach blieb Kunze Alleinunterhalter. Doch erst mit seinem 5:3 in der Schlussminute war alles klar.

Tore: 1:0 Kunze (16.), 1:1 Braun (23.), 2:1 Kunze (24.), 2:2 N. Oberst (49./ET), 3:2 Kunze (71.), 4:2 Kunze (73.), 4:3 Huth (81.), 5:3 Kunze (90.).

3.09.2018 - Bargfelder SV - SC Union/Grabau 4:1

Der Bargfelder SV hat sein kleines Tief überwunden. Nach drei Niederlagen in Folge setzte sich der BSV am Donnerstag im Kreispokal gegen den SC Elmenhorst durch und bejubelte am Sonntag auch in der Kreisliga einen Sieg. „Ja, wir konnten den Schalter umlegen. Diese Siege sind gut für das Selbstvertrauen“, sagte BSV-Coach Frank Hellbig nach dem 4:1-Heimerfolg sichtlich erleichtert. Sein Team machte die Räume eng und ließ den Gegner nicht ins Spiel kommen. Zudem funktionierte das schnelle Umschaltspiel sehr gut. Julian Schöner war für die frühe Führung verantwortlich. Lukas Leuchtmann und Carsten Rüder bauten den Vorsprung bis zur Pause auf 3:0 aus. Nach dem 4:0 durch Schöner war die Messe endgültig gesungen (55.). Die personell ersatzgeschwächt angetretene SG wehrte sich über 90 Minuten nach Kräften und verdiente sich so den Ehrentreffer durch Viktor Oberst.

Der SC Union Oldesloe bedankt sich bei seinen Sponsoren

 

     
     
     
     
     
     

 

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok