11.03.2018 - SG Union/Grabau - SV Wahlstedt 3:3

image

Schock für die SG - durch diesen direkt verwandelten Freistoß geriet man mit 0:1 in Rückstand

Die Spieler der SG waren mehr als heiß auf die Partie, nachdem über  4 Monate der Ball, aufgrund der Winterpause und  etlichen witterungsbedingten Spielausfällen im Februar und  März, nicht rollte. Ganz herzlichen Dank an einige Spieler und Funktionäre, die vor der Partie noch die letzten Eisschichten vom Kunstrasenplatz im Oldesloer Kurparkstadion entfernten  und somit eine erneute Absage eines Spiels verhinderten.

So konnte um 15:30 bei schönem Wetter und 15° C die Partie angestoßen werden. Bereits ab der ersten Minute begann ein offenes Spiel. In der 6. Spielminute erhielten die Gäste aus Wahlstedt einen Freistoß aus 25 Metern. Diesen Freistoß konnte Aymin Ajlani mit einem strammen Schuss in den Winkeln verwandeln, so dass Helge Jess zum ersten Mal in dieser jungen Rückrunde hinter sich greifen musste. Doch die SG ließ nicht lange auf sich warten. Der heute gut aufgelegte Marc Kunze spielte auf den Außenbahn-Flitzer Torben Burmeister, der direkt in die Mitte zu Viktor Oberst legt. Dieser fackelt aus 16 Meter nicht lange und nimmt den Pass ebenfalls direkt zum Ausgleichstreffer und erzielte  seinen 10 Saisontreffer.  Somit stand es bereits nach 8 Minuten 1:1.

Die SG erspielte sich weitere Möglichkeiten, die meist aus schnellen Passstafetten entstanden sind, jedoch durch Nikolai Oberst, Torben Burmeister und Viktor Oberst nicht genutzt wurden. Die Gäste liefen häufig in die Abseitsstellung,  jedoch funktionierte in der 23. Minuten diese nicht und wir mussten das 1:2 durch Tobias Schumann hinnehmen. Als dann in der 32. Minute das 1:3 erneut durch Tobias Schumann nach einer Serie von Fehlern und mangelnder Aggressivität über unsere linke Abwehrseite fiel, glaubten nur noch wenige Zuschauer an eine Wende. Viktor Oberst hatte dann die Chance auf 2:3 zu verkürzen, jedoch scheitere er im 1 gegen 1 am Außennetz. Anschließend war dann Halbzeit.

Die 2. Halbzeit startete nicht gut für unsere SG, zwar blieben wir von weiteren Gegentoren verschont, jedoch hätte Wahlstedt noch zwei  weitere Tore erzielen können. Das Spiel plätscherte ein wenig vor sich hin. Man hatte das Gefühl, die Beine wurden bei einigen Spielern schwer, da die Trainingsbedingungen in den letzten Wochen alles andere als gut waren.  Als Viktor Oberst dann in der 63. Minuten der gegnerischen Abwehr den Ball vorm eigenen Tor abknipste und ihn an Kevin Kolepp weiterleitete, bediente dieser Marc Kunze hervorragend, der auf 2:3 verkürzen konnte. Übrigens Marc Kunze hatte heute ein sehr gutes Spiel gemacht und die Wahlstedter hatten Schwierigkeiten, ihn in den Griff zu bekommen. Von nun an liefen die SG’ler die Gäste an und erzeugten wahnsinnigen Druck, ohne jedoch zwingende Chancen zu erarbeiten.

Wahlstedt hatte währenddessen einige Konterchancen, die wiederum ungenutzt blieben. Ein Freistoß von der Seitenauslinie durch den eingewechselten Richie Bislimi brachte den langersehnten und viel umjubelten Ausgleichstreffer in der 88. Minute. Der Freistoß war eigentlich für die Mitte gedacht, jedoch unterschätze der gegnerische Torwart diese vermeintliche Flanke und der Ball senkte sich hinter dem Torwart ins Netz. In der letzten Minute gab es noch eine weitere Großchance für die SG. Nach einer schönen Passkombination geriet der Ball in die Mitte, wo vier aufeinanderfolgende Torschusse viermal von gegnerischen Spieler auf der Linie geklärt wurden sind. Ein Sieg in letzter Sekunde wäre zwar schön  gewesen, es blieb aber beim gerechten Unentschieden  

Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass die SG eine super Moral besitzt.

Robert  Milar

Der SC Union Oldesloe bedankt sich bei seinen Sponsoren

 

     
     
     
     
     
     

 

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok