18.03.2018 - Bargfelder SV - SG Union/Grabau 1:2

Bei strahlendem Sonnenschein und gefühlten -15° C  (durch den starken Wind) begann die zweite Partie der Rückrunde für die SG um 15 Uhr. Die Platzverhältnisse waren für diese Umstände in Ordnung, jedoch wollte sich die ersten Minuten kein richtiges Fußballspiel entwickeln. Stoppfehler, „Kehlkopfzuspiele“ & viele andere technische Defizite offenbarten sich auf dem stumpfen Platz.

Durch viele kleinere Foulspiele entwickelten sich viele gefährliche Standardsituationen, die häufig durch unseren heutigen Sechser Tobias Meyer verwertet wurden. Jedoch landeten die Kopfbälle häufig knapp am Tor vorbei, genau wie sein direkter Volleyschuss aus 25 Metern. Die kompakte SG hatte wenig Chancen zugelassen und stand sehr sicher. Dennoch musste in der 42. Minute das 1:0 für Bargfeld hingenommen werden. Ein langer Ball wurde durch die Verteidigung unterschätzt und Florian Kuhlmeier konnte somit mühelos im 1 gegen 1 den Ball versenken.

Im direkten Gegenzug holte Viktor Oberst einen Freistoß seitlich der Strafraumgrenze heraus. Marius Krebs führte diesen kurz auf Egzon Kastrati aus, der diesen direkt in den Strafraum flankte zu einen heute gut aufgelegten Tobias Meyer, der seinen ganzen Körper einsetzte, um diesen Kopfball reinzumachen. Das war sein 5. Saisontreffer. Somit ging die erste Halbzeit spektakulär zu Ende.

Anfang der zweiten Halbzeit waren die Bargfelder am Drücker. Jedoch konnte die SG mit einigen spielerisch guten Spielzügen die Zügel wieder an sich reißen. So war es eine schöne Kombination von Torben Burmeister und Marc Kunze, der dann den frei stehenden Viktor Oberst anspielte und dieser sich ein Herz fasste und aus 25 Metern unhaltbar in den Winkel feuerte.

Durch diesen Treffer bekam die SG noch mehr Aufwind und erspielte sich einige Chancen, die aber nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. Man hätte mehrfach den Sack zu machen können. Somit waren die letzten Minuten nochmal aufregend. Bargfeld hatte noch einige Standards, die jedoch ungefährlich blieben. Letztendlich kann man der SG wiederum gratulieren zu einer guten Moral und einem erkämpften Sieg, wobei es sicherlich keinen „Schönheitspreis“ geben wird. Mit dem 5. Tabellenplatz kann der Trainer Tamer Puranaci aktuell sehr zufrieden sein.

Robert Miler

Der SC Union Oldesloe bedankt sich bei seinen Sponsoren

 

     
     
     
     
     
     

 

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok