05.08.2018 - SG Union/Grabau - TSV Nahe 1:3

„Das Spiel hätten wir nicht verlieren müssen. Der Gegner hat es gut gemacht – etwas besser als wir, denn sie haben ihre Chancen besser genutzt. Es war eine Partie auf Augenhöhe, in der Nahe die Konter besser ausgespielt hat. So geht der Sieg dann auch für die Gäste in Ordnung“, musste SG-Coach Roland Ganz eingestehen. Sein Team war durch Marc Kunze in Führung gegangen, ließ aber weitere Chancen liegen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff egalisierte Lukas Otte nach Vorarbeit von Konstantin Korella. Nach dem Wechsel konnte der Verbandsliga-Absteiger um Laurens Frey  nachlegen. Malte Rehders sorgte für das 2:1 – und in der Nachspielzeit erzielte Gene Marcel Bünting den 3:1-Endstand. Viktor Oberst hatte auf der Gegenseite nur Aluminium getroffen. „Der Sieg geht in Ordnung, wir haben mehr getan, zu Beginn nur die Führung verpasst und ein blödes Gegentor bekommen. Im zweiten Durchgang waren wir dominant“, so TSV-Coach Oliver Schulz.

Tore: 1:0 Kunze (28.), 1:1 Otte (44.), 1:2 Rehders (65.), 1:3 Bünting (90.+2).

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok