28.11.2015
SC Union Oldesloe - Lübecker Turnerschaft 24:23

image
 

„Am Ende fragt keiner mehr, ob du mit zehn oder nur mit einem Tor Differenz gewonnen hast. Wichtig in unserer angespannten Personalsituation war nur der Sieg“, sagte SCU-Betreuer Sönken Eggert, nachdem die Oldesloer die Lübecker knapp in die Knie gezwungen hatte.

 In einer ausgeglichenen Partie konnten sich die Stormarner erst gegen Ende der ersten Halbzeit einen Drei-Tore-Vorsprung erarbeiten. „Lange Zeit haben wir den gegnerischen Rückraum nicht in den Griff bekommen, das klappte erst nach der Pause besser“, erklärte Eggert, dessen Sieben erst kurz vor Schluss wieder auf drei Tore davon zog. „In dieser Phase haben wir es leider verpasst, den Sack vorzeitig zuzumachen.“ Die Lübecker stellten den Anschluss wieder her und kamen 60 Sekunden vor Ultimo noch zweimal zum Abschluss. Den möglichen Ausgleich allerdings verhinderte SCU-Keeper Marek Malzahn und avancierte so zum Matchwinner. „Er hat uns vorher schon mit tollen Paraden im Spiel gehalten“, lobte Eggert seinen Schlussmann.

Tore: Hallerbach (11/4), Borchers (4), Sielmann (3), Waetzig, Bode (je 2), Weiß, Huss (je 1).

image

image

image

image

image

Joomla templates by a4joomla